JUGENDSTIL   &   ART DECO

 

Auch dieses Jahr besuche ich das Jugendstilfestival in Bad Nauheim. Passend dazu habe ich meine Jugendstilkollektion neu aufgelegt, erweitert und es kommen noch neue Modelle dazu. Wie Sie sehen, passen die Stoffe auch zu zeitgemäßen Modellen wie den Shoppern oder den Multibags, aber auch die kleinen Bügeltaschen sehen bezaubernd aus.

Jugendstil und Art Deco sind 2 faszinierende Stilrichtungen des frühen 20. Jahrhunderts, die geprägt waren von einer völlig neuen, noch heute aktuellen Formensprache.

 

Die unverwechselbar elegante Linienführung des Jugendstils orientierte sich an fließenden floralen Motiven.

 

Dagegen zeigte  sich in den Objekten des ART DECO die Faszination für neue, technische Materialien und innovative Herstellungstechniken.

Alle hier abgebildeten Modelle sind Unikate. Sie sind schon verkauft, die meisten kann ich aber noch einmal anfertigen.

Auch und besonders im Bereich von Handtaschen wurden völlig neue Materialien wie z.B. Bakelit eingesetzt.  Die Formen waren geometrisch, kubistisch, anorganisch und entsprachen so dem verwendeten Material.

 

Oben sehen Sie meine kleine Unikatkollektion aus 2 Modellen, die typische Stilelemente aufnehmen, aber etwas Neues, Eigenständiges darstellen: WIEN, benannt nach dem

Ort der Schöpfung des Designs der Jugendstil-Stoffe - den 'Wiener Werkstätten", und das Modell GRETA, benannt nach einer Leinwandikone ihrer Zeit. 

Einige der angefertigten Taschen sind aus Stoffen gefertigt, die in den Wiener Werkstätten nach Originalentwürfen von Professor Hoffmann und seinen Mitstreitern  zu Anfang des 20. Jahrhunderts jetzt wieder neu aufgelegt und gewebt werden. 

Die beiden Modelle haben kurze Henkel und einen langen Tragriemen, damit man sie

über der Schulter tragen kann. Die Taschen sind innen ausgestattet wie üblich, mit schwerem Taft, Einsteckfächern, einer Reißverschlußtasche und einer Schlüsselschlange.

 

Das Modell Wien ist ca. 37 x37 x 14 cm groß.

Das Modell Greta ist ca. 42 x 35 x 14 cm groß.